EMSA - Fachberatungsstelle

Erfolg mit Sprache und Abschluss

Wege zum Berufsabschluss für Migrant:innen

Kontaktdaten

Das Team der Fachberatungsstelle:

Susanne Neumann, Anne Béatrice Eickhoff, Manuel Scherer, Maryam Rashedi, Eva Schumacher, Ani Antonyan, Betül Kabadayi

Wir beraten auch auf Englisch, Farsi, Französisch, Russisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Armenisch, Ukrainisch, Türkisch

Tel.: 030 7676488850
emsa@aub-berlin.de

 

Flyer zum Download:
Berufeflyer_EMSA

Standort

Möllendorffstraße 52 (2.Etage, links)
10367 Berlin

Haltestelle Möllendorffstraße/Storkower Str.  - Nähe S Bahnhof Frankfurter Allee

Jeden Dienstag findet von 13:00 bis 16:00 Uhr die offene Sprechstunde statt, zu der Sie ohne Termin kommen können. Wir beraten aktuell auch persönlich vor Ort.

Wir beraten auch über E-Mail, Telefon oder einen Videochat. Sie können uns auch über Facebook, WhatsApp oder Telegram erreichen.

Per WhatsApp unter +49 170 2095519

Sie können uns auf Facebook besuchen: https://www.facebook.com/frageEMSA/

Zur Datenschutzerklärung: www.aub-berlin.de/ueber-uns/datenschutzerklaerung

 

Online Terminbuchung

Die Terminbuchung ist auch online über Terminland möglich. Einfach den QR Code scannen oder https://www.terminland.eu/bbb-emsa/ besuchen!

Sonst gerne anrufen unter der 030 7676 488 850

oder per Mail an emsa@aub-berlin.de

Projektziel

EMSA – Erfolg mit Sprache und Abschluss verfolgt eine verbesserte Teilhabe von An- und Ungelernten mit Migrationshintergrund an Angeboten auf dem Weg zu einem Berufsabschluss. Dies will das Projekt mit verschiedenen Unterstützungsangeboten erreichen. Sie umfassen die Beratung, eine umfangreiche Kompetenzfeststellung, eine berufliche Orientierung, die Vermittlung in Qualifizierungsmodule mit integriertem Fach- und Sprachlernen und die Begleitung bis zum Qualifizierungsbeginn. 

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Migrant:innen die älter als 25 Jahre und motiviert sind, einen in Deutschland anerkannten Berufsabschluss nachzuholen.

Beratung zum Berufsabschluss

Die trägerneutrale Beratung von Migrant:innen zum Berufsabschluss gibt Antworten auf Fragen wie: 

  • Warum brauche ich in Deutschland einen Berufsabschluss?
  • Wie und wo finde ich den passenden Weg zu einem in Deutschland anerkannten Berufsabschluss? 
  • Können meine Berufserfahrungen berücksichtigt werden?

Die Fachberater:innen wägen mit Ihnen ab: Ist eine Umschulung, eine Nachqualifizierung, eine Ausbildung oder ein Anerkennungsverfahren der beste Weg? Sie berücksichtigen Ihre persönliche Situation, schauen sich die Berufserfahrungen an und gleichen sie mit Qualifizierungsangeboten ab. Die Fachberater:innen kennen die formalen Voraussetzungen und informieren sich aktuell auf dem Markt der Qualifizierungsangebote.

Die ergebnisoffene Kompetenzfeststellung als Teil des Beratungsprozesses schafft Orientierung und verhindert, dass Sie ein falsches Berufsbild oder ein falsches Qualifizierungsformat wählen. Die Kompetenzfeststellung beinhaltet Rechercheaufgaben zu Berufsbildern, eine Sprachstandeinschätzung in Deutsch, ein Fachgespräch mit einer:m Ausbilder:in, Reflexionsübungen und auch Tests zu Kenntnissen in berufsbezogenen Basiskompetenzen.

EMSA wird finanziert über die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und ist für Sie als Bildungsinteressierte kostenlos.

Begleitung

Die Begleitung in eine Qualifizierung klingt wie selbstverständlich, birgt jedoch häufig größere Hürden: Auf dem Weg bis zu der Umsetzung gibt es viele kleine Schritte. Erst die Entscheidung eines Qualifizierungsziels für eine zukünftige Beschäftigung als Fachkraft, dann die Frage, wie die Qualifizierung und der Lebensunterhalt finanziert werden können.

Auf diesem Wegstück begleiten die Fachberater:innen von EMSA bei Herausforderungen wie z.B.

  • Recherche nach einem Bildungsdienstleister,
  • Anträge für Fördermittel,
  • Rechte und Pflichten vor und während der Qualifizierung.

Das Leitbild der Beratung von EMSA und Arrivo- EMSA

Das Leitbild der Beratung von EMSA und Arrivo- EMSA (pdf-Datei zum Herunterladen)


Netzwerk Beratung zu Bildung, Beruf

EMSA arbeitet im Rahmen des Fachkonzeptes Beratung zu Bildung und Beruf in Berlin der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Als Fachberatungsstelle beraten wir alle Bildungsinteressierten und auch Beratende zu den individuellen Möglichkeiten, einen Berufsabschluss zu erlangen.

Nähere Informationen zum Netzwerk finden Sie im Erklärfilm unter http://www.beratung-bildung-beruf.berlin


Die Fachberatungsstellen EMSA Erfolg mit Sprache und Abschluss und ARRIVO BERLIN Wege zum Berufsabschluss sind qualitätstestiert nach dem Qualitätsrahmen Berliner Modell (QBM).

Anerkannter Beratungsstandort zertifiziert bis 30.09.2025 durch die k.o.s GmbH.


Die Fachberatungsstelle ist zertifiziert nach dem Berliner Qualitätskonzept für Bildungsberatung. Das Qualitätssiegel Bildungsberatung steht für eine systematische Sicherung der Beratungsqualität nach dem Qualitätsrahmen Berliner Modell (QBM).


Netzwerk von EMSA Kooperationspartnern

Das Modellprojekt EMSA bietet erwachsenen Menschen mit Migrationshintergrund Beratung und Begleitung zum Berufsabschluss.

In einem Kooperationsnetzwerk stellen Bildungsdienstleister adressatengerechte, abschlussorientierte Angebote bereit mit integrierter Sprachförderung in Deutsch und einer Kompetenzentwicklungsbegleitung.

Detaillierte Informationen zum EMSA Netzwerk und für Multiplikatoren finden Sie unter dem Menüpunkt "Für Institutionen"


Das Projekt EMSA (Erfolg mit Sprache und Abschluss) wird aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung aus Mitteln des Landes Berlin gefördert.